Montag, 31. Dezember 2012

Betrayal...

... oder ein Tor in eine andere Welt!

Zu meinem Geburtstag war es soweit und ich habe Betrayal von Forgeworld bekommen und es ist jeden Penny wert. Die Qualität ist einfach nur überragend, die Hintergrund-Informationen zu der Istvaan III ebenfalls und die Legion-Armeeliste ist wirklich cool.

Bislang habe ich einmal den guten Herren Mortarion (425 Punkte) gegen knapp 700 Punkte Eldar geführt. Bastis Eldar wurden - naja - komplett in den Boden gestampft. Mortarion hatte am Ende noch vier seiner sieben Lebenspunkte.

Ansonsten habe ich 1.500 Punkte Sons of Horus gegen Bastis Space Wolves geführt. Das war eine recht witzige Schlacht - bis meine zwei Medusa Panzer auf die Graumähnen angelegt haben. Mit den Stärke 10, DS 2 Schablonen lassen sich die Reihen der Space Wolves doch recht gut ausdünnen.

Summa summarum bietet die Legionsliste einfach viele coole Auswahlen:

  • Reichlich Infanterie mit interessanten Waffen, 
  • Apothecarii, die in normale Squads können,
  • andere Land Raider Varianten,
  • diverse Super-Heavys inkl. Titanen,
  • ...
Also wer mal eine Runde ohne neue Modelle einlegen möchte, der ist hier gut bedient. Das Buch lohnt sich wirklich.

Ich werde wohl Anfang des Jahres die ein oder andere Bestellung bei Forgeworld platzieren und die Heresy-Word-Bearers aus dem Boden stampfen. Einige Modelle lassen sich sicherlich auch für die Chaos Space Marines Liste nutzen, aber das bleibt abzuwarten.


Let the galaxy burn!

Miniwarrookies goes 2013 - Was wird es neues geben?

Auch im kommenden Jahr gibt es natürlich auch wieder reichlich rund um das Hobby zu berichten. Aber was erwartet euch ganz konkret hier im Blog neben einer kleinen Frischzellenkur?

Also ich, Jens, sehe erstmal zwei große Projekte für mich. Der Ausbau meiner Chaos Space Marines und deren Bemalung steht erstmal klar im Vordergrund. Aber auch der Aufbau der 30k-Forgeworld-Word-Bearers wird mich begleiten. Inzwischen habe ich Betrayal und die ersten Forgeworld-MKIII-Marines bekommen. Die Jungs kann ich auch für meine 40k-CSM in Teilen nutzen. Wenn es mich dann ganz wild reitet und tatsächlich ein neues Codex Chaos Dämonen auf den Markt kommt, dann überlege ich, ob ich nicht auch ein kleines Dämonen Kontingent als Alliierte aufbaue. Aber erstmal abwarten.

Ansonsten plane ich das Grey Knights Guide (Toi! Toi! Toi!) weiter zu schreiben und auch endlich fertig zu bekommen. Aber ich zocke im Moment so wenig mit denen, dass ich mich da schlecht aufraffen kann. Aber bei den Chaos Jungs werde ich trotzdem weiterhin mal kleine Tactica-Posts ablassen und mir die ein oder andere Auswahl anschauen und diskutieren.


"Der Basti ist schon froh, wenn er seine Space Wolves endlich alle bemalt hat. Das ist zwar noch ein Haufen Arbeit, aber ich hoffe, dass mich die kommenden Spiele beflügeln werden, meine Zeit in das Bemalen von Plastik zu stecken. Die Anschaffung der Landungskapsel (hat lang genug gedauert) bringt wieder Schwung in meine Armee und nachdem ich auch MSU über Bord geschmissen habe, werden lustige Teppiche aus Infantrie über die hiesige Platte laufen und die Bescherung zu jenen bringen, die es nicht besser verdient haben. Wie ihr weiter unten lesen werdet, kommen auch mal Bilder meiner Space Wolves ins Netz. Die paar wenigen, die auf dem Blog erschienen sind, lassen sich für e-Doofies wie mich hier nicht hübsch abbilden, sortieren, zur Schau stellen, was auch immer. Aber das, was bemalt ist, wird sicherlich ein coming out bekommen.
So Gott und der Games Workshop will, gibt es 2013 einen neuen Codex:Eldar den ich mir wohl oder übel unter den Nagel reißen muss. Darauf hin werden dann auch die paar Eldar die ich bisher besitze ein fröhliches revival erfahren und ordentlich Zuwachs bekommen.


Ansonsten haben wir aber noch weitere, gemeinsame Ideen am Laufen. Die Spielplatte in Essen ist zwar schon von 40k-geeignetem Gelände bedeckt, aber da fehlt sicherlich noch etwas mehr Zeugs für mehr Abwechselung und die vorhandenen Sachen wollen noch bemalt werden.

Sicherlich etwas größer und spannender wird dann das erste "richtige" Turnier im Sommer. Wir planen mit unserer kleinen 10-Mann Truppe mal ein größeres Turnier abzufahren. Also mit einem schönen Bewertungsschema und wirklich vielen Gegnern auf die man trifft. Hier wird sicherlich noch viel Arbeit auf uns alle zu kommen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Als erstes Medium wird weiterhin der Blog dafür genutzt werden, aber auch auf der Facebook Page von uns werden wir mal ein paar Bildergalerien einstellen. Bilder von den Armeen, WIP-Bilder, Bilder zu Schlachten und so weiter werden als dort in Zukunft eher ihre Bühne haben, aber natürlich auch hier erwähnt werden.

Und wenn uns dann gar nichts mehr einfällt, werden wir auch mal schauen, ob wir nicht auch mal einen Gastautor finden. Immerhin haben Basti und ich nicht alle Völker zur Auswahl und da kommt bestimmt auch mal ein Post von den anderen mir rein.


Wünscht ihr euch noch sonst etwas? Dann her mit euren Wünschen.

Dienstag, 11. Dezember 2012

Eine erste Bildergalerie

So, ich habe die erste Bildergalerie auf Facebook erstellt. Zu finden hier:

https://www.facebook.com/pages/Mini-War-Rookies/112583228839207

Kommentare sind erwünscht!
(Nur nicht zur Bildqualität. Mehr konnte ich vorhin nicht mit dem Hand erreichen und war in Eile. Aber demnächst gibt es mal besseres oder vom Schlachtfeld etwas.)


Ansonsten gibt es Samstag wieder auf die Mütze. Hilko und Passi kommen mit einigen Leuten vorbei und dann lassen wir uns es nicht nehmen eine kleine Schlacht abzufackeln! Tyras und Chaos gegen Chaos und Wolves (oder Knights).

Und Basti und ich überlegen, womit wir euch kommendes Jahr so überraschen können und was es dann so neues gibt. Also schaut ab und zu rein.


Der Imperator beschützt!

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Armeelisten entwerfen

Inspiriert von einigen anderen Blog-Beiträgen, die ich die Tage gelesen habe, hier mal ein Abriss, wie ich Armeelisten schreibe.


Montag, 3. Dezember 2012

Keep on painting - 3. Word Bearer fertig

Und wieder was geschafft...

Der dritte Mann ist nun bunt und daher dachte ich mal, es wieder Zeit für ein schickes Bildchen.

Die dreisten drei
Das Farbschema steht damit nun wirklich und es gefällt mir. Khorne Red ist die Basis, was später schwarz getuscht wird. Der Rest ist mit den üblichen Silber und Co. Farben gemacht. Und Lila passt ganz gut zu den Jungs, finde ich. Daher hat der eine Hans einen lila Zopf und der andere an seiner Plasma-Knarre lila.

Der Champion hat sich mit dem Mal des Slaanesh schon bewährt und in Wiesmoor drei oder vier Sergeant erschlagen. Und selbst ist er nicht gefallen!
Plasma ist einfach die neue Devise in der 6. Edition, wobei mir die Dinger schon in der 5. Edition gefallen haben. Daher tragen meine CSM bislang gerne Plasmawaffen.
Der dritte im Bunde ist ein Beispiel für die Dual-CCW, so wie ich die meist spiele.

Bisher spiele ich die eher "teuer":

***************  1 Standard ***************
10 Chaos Space Marines, 9 x Boltpistole, 7 x Bolter, 9 x Handwaffe, Plasmawerfer, Plasmawerfer, Mal des Slaanesh, Veteranen des Langen Krieges
   + Aufstrebender Champion, Bolter, 1 x Energieschwert, 1 x Plasmapistole  -> 40 Pkt.
 - - - > 248 Punkte

Gesamtpunkte Chaos Space Marines : 248

Das geht schon gut in die Punkte, aber bislang war es einigermaßen effektiv. Nur befürchte ich, dass die doch einfach zu fix zusammen geschossen werden. Dann nutzt denen das dolle Mal des Slaanesh auch nix und es sind auch nur 10 Mann. Und jeder weiß, dass er sich mit denen nicht im CC anlegen sollte und würde sie erstmal Feuer fressen lassen.

Nächste Überlegung:

***************  1 Standard ***************
10 Chaos Space Marines, 9 x Boltpistole, 7 x Bolter, Plasmawerfer, Plasmawerfer, Veteranen des Langen Krieges
   + Aufstrebender Champion, Bolter, 1 x Energieschwert, 1 x Plasmapistole  -> 40 Pkt.
 - - - > 210 Punkte

Gesamtpunkte Chaos Space Marines : 210
Also ohne Mal des Slaanesh und ohne 2. CCW, sind immer 38 Punkte gespart. Schießen können die noch immer und der Champion haut immer noch im Nahkampf mit dem Energieschwert zu, aber im Schnitt auf gleicher Initiative. 


Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt...


Let the galaxy burn!

Dienstag, 27. November 2012

Der Selbstreflexion-anti-whine des Chaos

"I want it gently"
Ich muss es zugeben, ich habe geweint.
Ja auch starke Männer können weinen. Vor allem, wenn sie auf ihre noch jungen und doch so betagten Space Wolves herabblicken und seinen Kumpel mit dem neuen Hardcover-Codex Dinge sagen hören wie "DS2 ccw auf normaler Ini", "Hass (SM) für jeden Lump" oder "Höllendrache". Zum Glück ist die Chaos Armee von Jens noch in der Entstehungsphase, aber glaubt mir, ich habe nachts kein Auge mehr zu bekommen.

Der Gedanke, dass ich bei Kyborgs keinen einzigen Rhino mehr über das Feld bekomme, dass Slaanesh-Marines mit zwei Handwaffen meine Graumähnen im Vorbeigehen in Streifen ziehen oder dass ich mich durch Teppiche von furchtlosen Kultisten mähen muss, wärend der Apostel lustig mit seinem DS3 Flamer meine Lichter auspustet, hat mich nicht erheitert.


Faeit212, Painting und mehr

So, da bin ich wieder. Wer es noch nich gesehen hat, wir wurden auf Faeit212 erwähnt. Macht mich schon stolz. Und damit die vielen neuen Besucher auch was frisches lesen, schreibe ich auch direkt was neues.

Mittwoch, 14. November 2012

Abaddon


Moin moin,

hier mal meine Interpretation des finsteren Abaddon. Auch wenn ich Word Bearers spiele, konnte ich mir das nicht entgehen lassen, den zu bauen und mal zu spielen. Und damit es auch alles korrekt ist, ist er natürlich auch in den Farben der Black Legion bemalt.

Aber nicht so viel Gerede:
Kit-Bash Abaddon
Bits habe ich viele verwendet:
  • Grundmodell ist der Chaos-Terminator-Lord
  • Kopf müsste ein normaler Space Marine Kopf sein, welcher mit einem Haarbüschel aus dem Chaos Space Marines Set versehen wurde
  • Der linke Arm mit der Energieklaue stammt aus dem gleichen Set wie der Körper und wurde mit einerm Grey Knights Sturmbolter zur Klaue von Horus ergänzt. 
  • Der rechte Arm ist mal ein Terminator-Energiehammer-Arm gewesen, weil alle anderen (Schwert-)Griffe dem Schwert (aus dem Dämonenprinzen-Bausatz) nicht gerecht wurden
Ansonsten ist die Bemalung relativ unspektakulär. Zunächst habe ich die ganzen Ränder / Randteile mit Schining Gold bemalt und noch per Lining (das kann ich nicht perfekt) einige Akzente hinzugefügt. Danach folgte der restliche Wust an Details. Zum Schluss habe ich dann alles andere in Undercoat Black bemalt. So konnte ich leichte Fehler korrigieren und außerdem sieht das gemalte Schwarz doch 10x besser aus als das Grundierschwarz.

Was haltet ihr von dem Umbau / Kit-Bash?
Sicherlich, das Schwert ist groß - aber er ist auch eine harte Sau! Das kann er schon tragen.

Ansonsten ist er spielerisch natürlich ultra stark. 4 LP, W5, Ewiger Krieger und 2+/4++ ballert man nicht mal eben weg. Dazu hat er im Nahkampf einfach einen irren Output. Entweder rund 10 Attacken mit DS2 und S5 oder "nur" um die 7 Attacken mit S8 und reißend. Aber dafür kostet er auch stolze 265 Punkte.


Chaos is the only true answer!

Donnerstag, 8. November 2012

Erste Schlüsse für die CSM

So, die ersten beiden Spiele sind absolviert und es lief gar nicht schlecht. Beide Spiele waren sehr knapp, auch wenn ich beide verloren habe.

Bisher kann ich folgendes ableiten:

  • Kyborgs mit dem Mal des Nurgle sind sehr stark. Solange man nicht Mist würfelt, haben die für jede "Lebenslage" eine Waffe dabei, eine 2+ Rüstung, 5+ Retter und werden durch Stärke 8 und 9 Waffen nicht sofort ausgeschaltet. Bislang haben sie gut funktioniert und auch einen recht guten Blutzoll gefordert.
  • Normale Chaos Marines mit extra Nahkampfwaffe, dem Mal des Slaanesh und Veteranen des langen Krieges sind echte Space Marine Killer. Auch wenn sie nur normale Attacken haben, schlagen sie vorher zu (Initiative 5) und wiederholen Trefferwürfe durch Hass. Sowohl Graumähnen, Khorne Berserker als auch taktische Marines sind untergegangen gegen die. Die waren in meiner 2. Schlacht wirklich die Putzkolonne, die das meiste der Feinde abgeräumt haben.
  • Kultisten sind witzig und gute Punktefüller. Aber sie sollten durch einen Apostel begleitet werden, da sie sonst wirklich nur als Kanonenfutter untergehen. Andere Alternative wäre Typhus (Seuchenzombies), aber den will ich nicht spielen.
  • Chaos Terminatoren sind halt Terminatoren, aber können nach dem eigen Bedarf ausgerüstet werden. Das gefällt mir gut und die finden bestimmt nochmal den Weg auf das Feld.
  • Abaddon ist eine fiese Sau, kostet dafür aber auch stolz viele Punkte. In einer Nahkampfrunde hätte er locker sieben Marines getötet, wären es noch so viele gewesen.
Alles in allem macht es mir viel Spaß mit denen zu spielen. Am meisten gefällt mir die Tatsache, dass man die Chaos Marines so geil ausrüsten kann. Zwischen harten, zwanzig-Mann starken Trupps mit einem Mal, Hass und Co. und einem 5er Trupp ohne alles kann man alles haben. Das mag ich gerne und hat mich bei den normalen Space Marines immer genervt. Die taktischen Trupps waren mir irgendwie doch immer nicht flexibel genug.

Ich freu mich in jedem Fall auf einige Schlachten in der nahen Zukunft mit den Jungs. Die werden mir noch viel Spaß bringen.


Let the galaxy burn!

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Grey Knights Guide - Ein Update

Auf besondere Nachfrage habe ich mich doch noch mal wieder etwas hingesetzt und noch ein paar Zeilen produziert:

Den Zwischenstand gibt es wie immer hier:
http://storm666.de/downloads/Grey-Knight-Guide.pdf

Ich habe zwei, wie ich sie nenne, Taktikbausteine beschrieben und ansonsten noch einen Abschnitt zu den Transportern weiter gefüllt. Als nächstes steht auf dem Plan, das Dokument etwas generell gerade zu ziehen und die letzten Abschnitte zu füllen. Dann stürze ich mich nochmal in die Detail-Arbeit, z.B. die Ausrüstungsempfehlungen mit dem OnlineCodex darzustellen.

Wünsche viel Spaß und stehe Kritik natürlich offen gegenüber. Gerne direkt hier in die Kommentare.


Der Imperator beschützt!

Dunkle Apotheose

Obwohl ich gerade noch einen Trip nach Berlin vorbereite und daher auch in den nächsten Tagen hier etwas Ruhe sein wird, habe ich gestern noch wieder etwas zusammen gebaut.

Bislang ist meine Liste eine quasi reine Infanterie-Armee. Abgesehen von dem Höllenschlächter habe ich deerzeit nichts mit einem Panzerungswert am Start. Das möchte ich auch gerne so beibehalten und auch als HQ dabei keinen Dämonenprinzen nutzen. Aber dank der recht coolen Belohnungen des Chaos Tabelle ist nun quasi jeder Spieler dazu angewiesen mindestens eine Chaosbrut und einen Dämonenprinzen vorzuhalten. Denn jeder Champion könnte theoretisch zu einem Prinzen aufsteigen oder zur Brut mutieren.

Da mir nur der Prinz zu öde war, habe ich mich an der Base noch etwas ausgetobt. Ist noch alles WIP, aber ich denke, dass man davon was witziges machen kann. Mir gefällt es bislang.

Aber lange Rede, kurzer Sinn - hier ein Bild:
Dämonenprinz mit totem Marine auf dem Sockel
Als nächstes muss ich das ganze um den Marine noch etwas passender machen. Also mit Greenstuff, Streu und Co. noch etwas "stopfen", damit es runder aussieht. Damit befasse ich mich aber vermutlich erst nächste Woche so richtig.

Die Bemalung wird dann das nächste Hindernis. Am coolsten fände ich einen roten Dämon. Khorne Red würde sich anbieten. Da aber ein Word Bearer mal in der Rüstung stecke, wäre das auch die Hauptfarbe für die Rüstung. Ergo brauche ich eine andere Grundfarbe für die organischen Teilen. Mal sehen auf was die Wahl fallen wird.

Ansonsten entstehen nun die ersten Listen in meinem Kopf bzw. auf meinem iPad. Habe im Quartermaster ein (fast) fertiges Template für die Chaos Space Marines gebaut und damit plane ich nun lustig etwas rum. Hoffe ich komme bald zu meiner 1. Runde, damit ich die Sachen auf dem Feld auch mal in Aktion sehe.


Chaos is the only true answer!

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Verbesserungspotential - Teil III

So, wie versprochen nun meine Kritik zu meiner Liste.

Die Liste


***************  1 HQ ***************
Inquisitor Coteaz
 - - - > 100 Punkte
***************  2 Standard ***************
Angriffstrupp
5 Grey Knights, 3 x Nemesis-Psischwert, 3 x Sturmbolter, 1 x Psibolter
+ Upgrade zum Justicar, Nemesis-Psihellebarde, Sturmbolter  -> 5 Pkt.
+ Razorback, Synchronisierter Schwerer Bolter, Psiaktive Munition  -> 50 Pkt.
 - - - > 165 Punkte
Angriffstrupp
5 Grey Knights, 3 x Nemesis-Psischwert, 3 x Sturmbolter, 1 x Psibolter
+ Upgrade zum Justicar, Nemesis-Psihellebarde, Sturmbolter  -> 5 Pkt.
+ Razorback, Synchronisierter Schwerer Bolter, Psiaktive Munition  -> 50 Pkt.
 - - - > 165 Punkte
***************  1 Sturm ***************
Abfangtrupp
5 Grey Knights, 3 x Nemesis-Psihellebarde, 3 x Sturmbolter, 1 x Psibolter, Psi-Aktive Munition
+ Upgrade zum Justicar, Nemesis-Psihellebarde, Meisterhafter Sturmbolter  -> 10 Pkt.
 - - - > 185 Punkte
***************  1 Unterstützung ***************
Cybot, Synchronisierte Maschinenkanone, Synchronisierte Maschinenkanone, Psiaktive Munition
 - - - > 135 Punkte

Gesamtpunkte Grey Knights : 750

Die Taktik habe ich ja schon mal erläutert, aber nocohmal für alle Neuankömmlinge:
Die Angriffstrupps in den Razorbacks sind das Rückgrad meiner Armee. Coteaz startet außerhalb eines Razorback und wirkt leitender Geist auf den Abfangtrupp. Dieser macht sich auf die Socken und beschäftigt den Gegner in seinen Reihen. Der Cybot gibt von hinten Feuersupport und versucht erstmal die schweren Waffen des Feindes zum Schweigen zu bringen. Wie es dann weiter geht, hängt von der Mission ab.

Missionen

Gespielt habe ich zwei Mal die Mission "das Relikt", einmal "Töte den Xenos" und noch ein letztes Mal "Der Wille des Imperators".

Das Relikt

Die Schlachten gegen Sebastian und Basti habe ich nach den Regeln für "das Relikt" bestritten. Und auch beide gewonnen. Mein Vorteil war in beiden Fällen, dass ich Zug 1 hatte und somit direkt massiv Richtung des Relikts vorrücken konnte. Außerdem konnte ich mich so aufstellen, dass beiden nur eine Aufstellung hinter eine weiter entfernte Deckung blieb. Schlussendlich habe ich in beiden Missionen das Relikt erobert und auch (fast) alle Truppen des Feindes getötet.

Töte den Xenos

Gegen Nils war ich also mit Killpoints dran. Schon fast ein Vorteil, wenn man bedeutend weniger Truppen hat als der Gegner und die Truppen des Gegners auch noch sehr fragil sind. Am Ende habe ich mit 4 zu 6 nur knapp verloren.

Der Wille des Imperators

Hier bin ich auf Simon getroffen und auch im Grunde einfach untergegangen. Meine Fahrzeuge lösten sich sehr schnell in Wohlgefallen auf und meien Fußtruppen waren einfach nicht zahlreich genug.

Fazit

Grundsätzlich habe ich mich, meiner Meinung nach, recht gut gegen alle geschlagen. Sebastian und Basti wurden von mir ziemlich vernichtet. Gegen Simon bin ich recht sang und klanglos untergegangen und gegen Nils war es (nach Killpoints) recht knapp, auch wenn am Ende quasi alles von mir hinüber war.

Gefehlt hat es mir gegen Simon am ehesten an Fernkampf-Feuerkraft. Die schweren Bolter sind gegen Fahrzeuge trotz Stärke 6 einfach nicht so sehr effektiv. Die Psibolter haben zwar auch schlecht gewürfelt, lassen sich aber auch durch die schnellen Fahrzeuge recht locker ausmanövrieren. Bei Nils hätte ich vielleicht anders spielen müssen, damit ich in den Nahkampf gekommen wäre. Dann hätte es auch durchaus anders ausgehen können.

Einsparungen bieten sich, wenn man nicht auf eine Inquisitionsliste wechseln will, wohl am ehesten beim Abfangtrupp an. Diesen könnte man entweder gegen einen Cybot austauschen, um mehr Fernkampf-Power zu haben, oder gegen noch einen Angriffstrupp im Razorback. Ein Wechsel auf eine Purificatorenliste wäre auch eine Option, weil die deutlich härter sind. Aber dann fällt vermutlich auch der Abfangtrupp hinten rüber, welcher in allen Spielen schon zu Beginn recht brauchbar Druck aufbauen konnte und gegen Basti sicherlich einer der Faktoren für den Sieg war.

Generell bin ich aber davon überzeugt, dass die Grey Knights auf unter 1250 Punkten nicht wirklich ihr Potential entfesseln können. Das sorgt dafür, dass viele Gegner, welche schon günstig ihre guten Spielzeuge bekommen, die Grey Knights schon fast leicht abfertigen können. Besonders die Dark Eldar fallen mir hier ein, die schon sehr günstig sehr viele DS2 Waffen mit hoher Reichweite bekommen. Bei vielen Punkten lässt sich das mit z.B. Stormraven und mehr Cybots kontern. Aber bei kleineren Schlachten fehlt mir das einfach total. 


Der Imperator beschützt!

Dienstag, 16. Oktober 2012

Verbesserungspotential - Teil II

Nachdem ich mich gestern schon über die zwei Listen von Sebastian und Basti hergemacht habe, nun hier meine Meinung zu der Liste von Simon und Nils.

Dark Eldar

Simons Liste bestand aus zwei Schattenjägern mit je drei Lanzen. Dazu kamen zwei 5er Kabalenkrieger-Trupps in Schattenvipern mit je zwei Splitterkanonen. Die Kabalenkriegertrupps hatten auch eine der S8 DS2 Waffen, aber den Namen habe ich vergessen. Als letztes gab es dann noch einem Hämonculus mit 6 Hagashin in einer Barke, welche natürlich auch eine DS2 Knarre hatte.

Am Ende hat es der Liste nur an Massenvernichtung gegen Nils gefehlt. Wieso sich die Dark Eldar im Netz alle so beschweren, weiß ich auch nicht. Die Liste hat zumindest gegen die anwesenden Spieler mit Servorüstung mehr als überragend funktioniert und hat alle einfach vom Tisch gefegt.

Im Nachgang hatte Simon bereits angemerkt, dass ein Sichelflügeljäger sicherlich noch eine harte Nummer gewesen wäre und seine Listen gegen Nils auch gefährlicher gemacht hätte. Hier hätte Nils sicherlich etwas Probleme gehabt, da er zwar viele Schüsse hatte, aber keine echte Flugabwehr. Aber Flieger hatten wir explizit ausgeschlossen für das Turnier. Ansonsten fällt mir nix ein, wie die Liste (zumindest gegen Marines) noch effektiver sein könnte.

Eldar / Tau

Die Allianz hat uns einfach allen das Genick gebrochen. Nils hatte einen Runenpropheten mit etwas "bling-bling" in einem Trupp Gardisten mit Sternenkanone. Dazu kamen fünf Asyrans Jäger, vier Jetbikes, eine Vyper und zwei Kampfläufer. Die Tau kamen mit einem Kommandanten um die Ecke und 12 Feuerkriegern.

Gegen uns hat es der Liste an nichts gefehlt. Die vielen Schüsse mit mehr als Stärke 4 haben die ganzen leichten Fahrzeuge ziemlich schnell abgeräumt, sofern die Raketen das noch nicht vorher erledigt hatten. Die Feuerkrieger wurden meistens mit leitender Geist versehen und konnten so ordentlich treffen und verwunden. Die Jetbikes sind immer nach vorne gestoßen und haben in den gegnerischen Reihen genervt. 

Verbesserungspotential sehe ich hier erstmal nicht direkt. Gegen eine imperiale Armee wäre das Shoot-Out sicherlich knapper, weil diese sich ebenfalls kaum bewegt und viel Feuerkraft mitbringt. Außerdem sind die Fahrzeuge im Schnitt etwas härter gepanzert, so dass die vielen S5 Schüsse hier ungefährlich sind. Bei anderen Armeen wie z.B. den Space Wolves wären Sturmtrupps oder Droppods sicherlich ein möglicher Lösungsansatz. Die Truppen der Tau und Eldar sind sehr schwach auf der Brust und würden im Nahkampf vermutlich fix zerrissen werden.

Alles in allem finde ich das Paket auf 750 Punkte sehr schwierig zu schlagen, obwohl in keinster Weise von einer übertriebenen Liste oder einer unfluffigen Listen gesprochen werden kann.

Morgen gibt es dann noch ein paar Gedanken zu meiner Grey Knights Liste.


Der Imperator beschützt!

Montag, 15. Oktober 2012

Verbesserungspotential

Hier noch im Nachgang des Turniers etwas von meinem Senf zu den Listen der anderen und was man vielleicht hätte verbessern können.

Chaos

Sebastian hat einen Hexer in Terminatorrüstung mit drei Terminatoren ins Feld geführt. Dazu 8 CSM im Rhino und 5 Mann zu Fuß. Abgerundet wurde es von einer Geißel.

Im anderen Post habe ich ja schon beschrieben, woran die Liste meiner Meinung nach etwas gekrankt hat. Nachdem die Geißel gefallen war, fehlte es einfach an Feuerkraft über 24". Zudem waren die offensive Elemente auch nicht schnell genug am Gegner. 

Meiner Meinung nach hätte sich anstatt der Geißel z.B. drei Kyborgs deutlich besser gemacht. Die Jungs sind mit dem Mal des Nurgle ziemlich robust (2+ / 5++ und W5) und teilen auch reichlich aus. Aber zusammen wären sie gut 40 Punkte teurer als die Geißel. Anstatt der Terminatoren hätte ich dann eher nur auf einige extra Chaos Space Marines in Servorüstung gesetzt, welche in Rhinos vorrücken. Der Hexer wäre dann geblieben und in ein CSM Squad gegangen. Ob das dann des Rätsels Lösung gewesen wäre, ist die Frage. Aber zumindest wäre sicherlich mehr von den Gegner gefallen.

z.B. das als fixes Beispiel, auch wenn das auf dem Turnier gegen die Dark Eldar auch wenig Chance hätte:
***************  1 HQ ***************
Hexer, Mal des Tzeentch, Meisterschaftsgrad 2, Veteranen des Langen Krieges
+ Psiwaffe, Boltpistole  -> 0 Pkt.
+ Geschenk der Mutation, Aura dunkler Pracht  -> 25 Pkt.
 - - - > 130 Punkte
***************  2 Standard ***************
Chaos Space Marines
9 Chaos Space Marines, 8 x Boltpistole, 7 x Bolter, 8 x Handwaffe, Plasmawerfer, Veteranen des Langen Krieges
   + Aufstrebender ChampionBoltpistole, 1 x Energieschwert, 1 x Kombi-Plasmawerfer  -> 35 Pkt.
+ Rhino des Chaos  -> 35 Pkt.
 - - - > 227 Punkte
Chaos Space Marines
9 Chaos Space Marines, 8 x Boltpistole, 7 x Bolter, 8 x Handwaffe, Plasmawerfer, Veteranen des Langen Krieges
   + Aufstrebender ChampionBoltpistole, 1 x Energieschwert, 1 x Kombi-Plasmawerfer  -> 35 Pkt.
+ Rhino des Chaos  -> 35 Pkt.
 - - - > 227 Punkte
***************  2 Unterstützung ***************
1 Kyborg, Mal des Nurgle, Veteranen des Langen Krieges
 - - - > 79 Punkte
1 Kyborg, Mal des Nurgle, Veteranen des Langen Krieges
 - - - > 79 Punkte

Gesamtpunkte Chaos Space Marines : 742
Zwei stark Squads in Rhinos, welche zügig nach vorne fahren. Die Kybors unterstützen von hinten.

Denkbar wäre vielleicht auch die Squads etwas zu verkleinern und dann noch z.B. Raptoren einzusetzen. Hier kann man sicherlich noch Punkte hin und her schieben.

Space Wolves / Eldar

Basti führte einen Runenpriester als Anführer ins Feld. Dazu gesellten sich zwei kleine Trupps Graumähnen. Ein Trupp mit Priester im Rhino und der andere Trupp im Razorback mit sync. Laserkanone. Für die Fernkampf-Power kamen noch vier Longfangs mit drei Raketenwerfern mit Als Allierte kamen die Eldar mit aufs Feld. Ein Avatar mit fünf Asyrans Jägern

Hier war Fernkampf-Power vorhanden, aber diese war auch verhältnismäßig leicht zu töten. 11er Front vom Razorback ist durchaus zu knacken und vier Space Marines zu erledigen ist nun auch kein Unding. Die sonstigen Truppen kamen etwas schleichend hinterher. Meiner Meinung nach wurde vor allem der Avatar von Basti aber nicht aggressiv genug gespielt. Hier wäre vielleicht etwas mehr Potential gewesen. 

Ich hätte die 200 Punkte für die Eldar gespart und z.B. mehr Longfangs gewählt. Außerdem z.B. ein Droppod was ein Rudel Mähnen mit Plasmawerfer, Gardist mit Kombi-Waffe und Runenpriester absetzt. Die hätten sicherlich einen guten Blutzoll gefordert und hätten sich dann auch noch hinter der Kapsel versteckt. Das hätte den vorstoßenden Rhinos und Razorbacks die nötige Luft gegeben, damit diese vielleicht "sorglos" über das Feld fahren können.

z.B. so etwas:
***************  1 HQ ***************   
Runenpriester, Lebendige Blitze, Der Schlund des Weltenwolfs 
 - - - > 100 Punkte
***************  1 Elite ***************
Wolfsgarde-Rudel
2 Wolfsgardisten, 2 x Kombi-Plasmawerfer, 2 x Energiewaffe
 - - - > 66 Punkte
***************  2 Standard ***************
Graumähnen-Rudel
10 Graumähnen, Plasmawerfer, Plasmawerfer, Energiewaffe, Wolfsbanner
+ Landungskapsel, Sturmbolter  -> 35 Pkt.
 - - - > 220 Punkte
Graumähnen-Rudel
5 Graumähnen, Plasmawerfer
+ Razorback, Synchronisierte Laserkanone  -> 75 Pkt.
 - - - > 160 Punkte
***************  2 Unterstützung ***************
Wolfsfang-Rudel
4 Wolfsfänge, 3 x Raketenwerfer
+ Upgrade zum Rudelführer  -> 0 Pkt.
 - - - > 90 Punkte
Wolfsfang-Rudel
4 Wolfsfänge, 3 x Raketenwerfer
+ Upgrade zum Rudelführer  -> 0 Pkt.
 - - - > 90 Punkte

Gesamtpunkte Space Wolves : 726
Zwei Trupps Fangs legen mit dem Razorback Feuer von hinten. Die Kapsel landet mit Gardist und Runenpriester in den Reihen des Feindes.

Zu den anderen beiden gegnerischen Listen (Dark Eldar und Eldar/Tau) kommt nachher noch was. Und natürlich auch noch zu meiner Liste etwas.


Der Imperator beschützt!

Das Turnier ist geschlagen...

... und ich bin Dritter geworden. Aber bei fünf Mitspielern ist das nun keine überragende Leistung.

Wo fang ich denn mal an?
An meiner 750 Punkte Liste hatte sich nichts mehr getan. Coteaz führte zwei Angriffstrupps in Razorbacks ins Feld. Dazu gesellten sich ein Psyfledread und ein Abfangtrupp. Die Taktik war recht simpel: Der Abfangtrupp bekommt leitender Geist; springt nach vorne und beschäftigt den Gegner ein wenig. Den Tod der Jungs habe ich dabei in Kauf genommen. Die beiden Razorbacks mit Coteaz und der Dread sollten dann vorrücken und dabei aus möglichst allen Rohren schießen. So sollten die Angriffstrupps dann auch in das Mid-Field kommen und hier mit den Psiboltern ebenfalls Stress machen.

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Der Ritter und der Priester

Hier war es die letzten Tage etwas ruhig, aber das hat dieses Mal Gründe, die im Hobby selbst liegen!

Zum einen war ich damit befasst, meine Armee für das Wochenende fertig zu machen. Folgendes führe ich nun auf 750 Punkten ins Feld:
  • Inquisitor Coteaz
  • 2x 5er Angrifftrupp (Psibolter, Justicar mit Hellebarde) im Razorback (Psiaktive Muni)
  • 5er Abfangtrupp (3x Hellebarde, Psibolter, Psiaktive Muni, Justicar mit Hellebarde)
  • Psfyledread
750 Punkte fertig bemalt und einsatzbereit
Mal sehen, wie ich damit abschneide. Was nun doch am Ende fehlt, sind Werkzeuge mit DS2 (außer dem Hammer gibt es da aber auch wenig im Arsenal der GK), großen Knarren um harte Fahrzeuge zu knacken und generell anständiges Dakka auf >24".

Nach dem Wochenende gibt es sicherlich viel zu erzählen und auch hoffentlich reichlich Bilder. Eine Kamera ist bereits eingepackt.

Aber nun zu dem eigentlich Betreff: Ich habe Dienstag meinen neuen Chaos Codex eingesammelt und bin sehr begeistert. Hier mal fürs erste ein paar Stichpunkte, die mir so aufgefallen sind und mich begeistert haben:
  • Die Verarbeitung des Buches ist, wie beim Regelbuch, sehr gut. Anständiges Papier, großartige Artworks, Hardcover, alles in Farbe, ...! Da kann man nicht meckern und das Teil wird auch in ein paar Jahren sicherlich noch gut aussehen. Die alten Codizes wurden ja oft vom Zahn der Zeit verfressen.
  • Der Fluffteil ist schön aufgemacht, auch wenn die Texte teilweise schon fast unterhaltsam sind. Die Chaos Space Marines werden versucht möglichst krass zu beschreiben, aber ich persönlich finde das manchmal eher unterhaltsam und überzeichnet, als das es noch das eigentliche Thema trifft. Aber sei es drum. Für einen Einsteiger ist es schön gemacht mit einer schicken Timeline, die schon bei der HH losgeht.
  • Die Armee an sich ist sehr cool. Zuerst landet man, nach den ganzen Einheiten-Beschreibungen und schicken Bildern der Miniaturen, in der Rüstungskammer. Hier findet man das ganze Spielzeug, was die Chaos-Knaben so brauchen, um den Imperator-treuen und Xenos den Tag zu versauen. Angefangen bei Kettenäxten, über Kombi-Waffen bis hin zu den neuen 45-Punkte-Nahkampf-Waffen gibt es hier wirklich viel zu entdecken. Eingeteilt ist das ganze in mehrere Kategorien. So kann in der Armeeliste vieles vereinfacht werden: "Der Aufstrebende Champion kann auf Ausrüstungen aus X und Y zugreifen."

    Wer Punkte versenken will, kann das hier definitiv tun. Aber bekommt auch was gutes raus. Vor allem die Nahkampfwaffen haben es teilweise echt in sich, aber auch dann für bis zu 45 Punkte pro Stück! Dazu können Rettungswürfe gewählt werden, Geschenke der Mutation und anderes Spielzeug. Seht einfach selber.
  • Kommen wir zur HQ-Sektion. Diese ist schon fast überlaufen, weil jeder der Knaben eine Daseinsberechtigung hat. Die BCMs sind alle recht stark und bringen jeder ihre eigenen Waffen mit. Dabei werden die zugehörigen Kulttruppen (z.B. Typhus -> Seuchenmarines) in die Standard-Sektion des AOP geschoben. Einer guten Single-Legion Armee steht also weiterhin nichts im Weg. Der Chaoslord kann das gleiche machen, nur nicht mit den 1kSons. Dafür nimmt der geneigte Chaos-Spieler den Chaoshexer. Fast alle generischen HQ-Auswahlen können auf einen Großteil der Rüstkammer zugreifen und so kann man sich seine Lieblings-HQ schön zusammen schneidern. 
  • Im Standardbereich gibt es zunächst nur die normalen CSM, die erstmal recht günstig sind, und die Chaos Kultisten, welche einfach nur Wegwerftruppen sind. Die CSM lassen sich mit den Malen und anderen Nettigkeiten zu einer brauchbaren, aber auch dann recht teuren Truppe ausbauen. Die Kultisten sind auf dem Niveau von imperialen Soldaten. Also Masse statt Klasse. Aber vor allem in kleineren Spielen sicherlich geil um ein Missionsziel zu halten oder auch als Meatshild zu fungieren.
  • Die Elite-Sektion ist ebenfalls massiv überlaufen. Die ganzen Kultmarines haben hier wieder ihren Auftritt und sind auch immer noch gut. Aber natürlich auch weiterhin recht teuer zu kaufen. Daneben gibt es den neuen Chaos Cybot - den Höllenschlächter - und die Mutilatoren (Kyborgs für den Nahkampf). Glaube ich habe noch was vergessen, aber damit kann man sich wirklich in vielerlei Hinsicht ausleben. Außerdem können, wie oben geschrieben, die Kultmarines in die Standard-Sektion verschoben werden, so dass sich noch mehr Kombinationen ergeben.
Sturm und Unterstützung werde ich die Tage nochmal abfackeln. Aber das hier nur erstmal als 1. Eindruck des neuen Codex. In jedem Fall ist es ein wirklich schönes Teil geworden. Man kann sehr viele verschiedene Listen bauen, die ihren Fokus auf ganz unterschiedliche Dinge legen. Sowohl CC-Listen als auch sehr Fernkampf-lastige Listen sind locker drin. Mischlisten natürlich sowieso. 

Ich freu mich wirklich die nun auszuheben. Dafür muss ich den Krams nun weiter in den Quartermaster eingeben und dann werde ich mir mal ein paar Listen durch den Kopf gehen lassen. Das ganze dann nochmal in Testspielen überprüfen und mir dann die passenden Modelle zulegen. Aber der Codex gefällt mir so gut, dass es vielleicht doch nicht nur bei den 750 Punkten bleibt... traurig, aber wahr! 


Chaos is the only true answer!

Dienstag, 2. Oktober 2012

Großer Mal-Kampf-Tag

Wie ich schon öfters angedeutet habe, findet demnächst in meinem kleinen Spielerkreis ein kleines Turnier statt.

Folgende Bedingungen haben wir dabei an uns gestellt:

  • Wir spielen mit 750 Punkte pro Armee
  • Die Armee muss vollständig bemalt sein
  • WYSIWYG ist einzuhalten

Freitag, 28. September 2012

Gal Vorbak - The blessed sons

Es ist wieder ein bisschen was auf dem Maltisch passiert. Abgesehen von ein paar Pinselstrichen an meinem Grey Knights, die heute mal unerwähnt bleiben, habe ich meinen Choosen weitergemalt.

Da ich die Word Bearers spiele, lag es nahe die Auserkorenen-Knaben als die "Gal Vorbak" zu spielen. Das sind die "blessed sons", also die gesegneten Söhne von Lorgar. Diese waren die ersten, die unter Führung von Argel Tal in den  Wirbel des Chaos geflogen sind und dort von Dämonen besessen wurden. Als besondere Belohnung wurden diese auch mit dem neuen Farbschema der Word Bearers versehen und mit Rot / Silber bemalt.

Aber lange Rede, kurzer Sinn - hier zwei Impressionen vom aktuellen Stand:
Choosen mit Energiefaust von vorne...

...und von hinten
Bemalt wurde er bislang wie folgt:

  • Als Grundfarbe diente Khorne Red, welches ich auf die ganze Rüstung aufgetragen habe
  • Die Kanten bzw. Strukturen wurden mit Boltgun Metal nachgezogen
  • Anschließend habe ich die roten Flächen zwischen den Strukturen mit dem guten alten Badab Black getuscht, damit es etwas dunkler und schmutziger aussieht
  • Die Maske habe ich mit Tin Bits bemalt
  • Die ganzen Hörner und "Zähne" wurden mit Dhaneb Stone bemalt und anschließend ebenfalls mit Badab Black über getuscht
  • Die Schläuche habe ich mit Macragge Blue bemalt und dann - oh Wunder - mit Badab Black getuscht
  • Ansonsten die üblichen Schmuckstücke mit Shining Gold bemalt und anschließend für die Strukturen getuscht (Tusche ist einfach toll und enorm praktisch)
  • Die Fratze auf der Schulter ist mit einer Mischung aus Iyanden Darksun und Bleach Bone bemalt. Hinterher ebenfalls für die Strukturen getuscht
Soweit so gut. Es fehlen noch die beiden Waffen und eine Fratze am Knie. Und die Base muss noch gemacht werden, wobei ich mir hier erstmal ein generelles Design einfallen lassen. Grüne Wiese passt einfach nicht so sehr zu den bösen Jungs aus dem Warp.


Chaos is the only true answer!

Donnerstag, 27. September 2012

So here's the plan...

Wie ihr alle mitbekommen habt, kommt nächstes Wochenende (6.10.) der neue Chaos Codex endlich raus. Ich habe mir einen vorbestellt und werde mich dann erstmal da reinfuchsen. Aber das was man bisher schon lesen konnte - also bald alles - klingt schon sehr geil.

In jedem Fall bin ich also jetzt voll mit dem Chaos und den Word Bearers infiziert und schaffe es nur widerwillig mich mit den Grey Knights zu befassen (aber dazu später noch ein Update).

Dienstag, 18. September 2012

Neues WD Cover gesichtet (UPDATE!)

http://natfka.blogspot.de/2012/09/octobers-white-dwarf-cover-art-is-here.html

--- !!! UPDATE !!! ---
http://natfka.blogspot.de/2012/09/images-from-oct-white-dwarf-helldrake.html

Der Herr Faeit212 hat noch mehr gefunden bzw. wurde ihm noch mehr zugestellt! Seht selber.
--- !!! UPDATE !!! ---

Klarer Credit an Faeit212, welcher das aktuelle Codex der neuen WD schon jetzt hat (siehe Link oben).

Sieht schon mal anders aus als zuvor und das Vieh auf der Front sieht auch cool aus. Man ist sich noch uneinig, was es nun sein soll:
  • CC Variante des Forgefiend?
  • CC Variante des "Helldrake"?
  • ...?
Was mich noch stutzig macht, ist die fehlende Erwähnung des CSM Dex. Erwähnt werden "New Books" (plural), aber es sieht mehr nach einem Aufzählungspunkt unter der Überschrift "Horus Heresy" aus...

Ich "brauche" den neuen CSM-Dex und ein WD-Dex wäre einfach zu wenig. Vor allem wenn ich dann an die SoB denke, deren WD-Dex einfach nur kriminell schlecht war. 


Was denkt ihr? Neuer Dex? WD-Dex? Was ist das Vieh auf dem Cover?

Montag, 17. September 2012

Grey Knights 'on Parade'

Meine Grey Knights wurden mal aus der Tasche geholt und in den neuen Schrank mit Glastür gepackt. Auch wenn noch nicht alles bemalt ist, mal ein kleiner Überblick, was ich habe.

Alle vier Assassinen (Zinn), Nemesis-Ritter und 5er Abfangtrupp (magnetische Rückenmodule)
Zwei Angriffstrupps mit Razorbacks, zwei Inquisitoren, Coteaz und ein Pyfledread
5er Terminatoren-Trupp, Stormraven und ein paar Ersatz Servos

Im Online-Codex zusammen geklickt, ergibt das in etwa das:
***************  4 HQ  ***************  
Scriptor, Sturmbolter, Nemesis-Psihellebarde
 - - - > 155 Punkte
Inquisitor Coteaz
 - - - > 100 Punkte
Inquisitor des Ordo Xenos, 1 x Psischwert, Servorüstung, Strahlungsgranaten, Psigasgranaten, Meisterschaftsgrad 1, Hammerfaust
 - - - > 93 Punkte
Inquisitor des Ordo Xenos, 1 x Plasmapistole, 1 x Psischwert, Strahlungsgranaten, Psigasgranaten, Meisterschaftsgrad 1, Hammerfaust
 - - - > 95 Punkte
***************  4 Elite  ***************  
Vindicare-Assassine
 - - - > 145 Punkte
Culexus-Assassine
 - - - > 135 Punkte
Eversor-Assassine
 - - - > 130 Punkte
Callidus-Assassine
 - - - > 145 Punkte
***************  3 Standard  ***************  
Terminatortrupp
5 Terminatoren, 3 x Nemesis-Psihellebarde, 1 x Nemesis-Dämonenhammer, 3 x Sturmbolter, 1 x Psibolter
+ Upgrade zum Justicar, Nemesis-Psihellebarde, Sturmbolter  -> 0 Pkt.
 - - - > 225 Punkte
Angriffstrupp
5 Grey Knights, 3 x Nemesis-Psischwert, 3 x Sturmbolter, 1 x Psibolter
+ Upgrade zum Justicar, Nemesis-Psihellebarde, Sturmbolter  -> 5 Pkt.
+ Razorback, Synchronisierter Schwerer Bolter, Psiaktive Munition  -> 50 Pkt.
 - - - > 165 Punkte

Angriffstrupp
5 Grey Knights, 3 x Nemesis-Psischwert, 3 x Sturmbolter, 1 x Psibolter
+ Upgrade zum Justicar, Nemesis-Psihellebarde, Sturmbolter  -> 5 Pkt.
+ Razorback, Synchronisierter Schwerer Bolter, Psiaktive Munition  -> 50 Pkt.
 - - - > 165 Punkte
***************  2 Sturm  ***************  
Stormraven-Landungsschiff, Synchronisierter Multimelter, Synchronisierte Sturmkanone
 - - - > 205 Punkte
Abfangtrupp
5 Grey Knights, 3 x Nemesis-Psihellebarde, 3 x Sturmbolter, 1 x Psibolter, Psi-Aktive Munition
+ Upgrade zum Justicar, Nemesis-Psihellebarde, Sturmbolter  -> 5 Pkt.
 - - - > 180 Punkte
***************  2 Unterstützung  ***************  
Cybot, Synchronisierte Maschinenkanone, Synchronisierte Maschinenkanone, Psiaktive Munition
 - - - > 135 Punkte
Nemesis-Ritter, Nemesis-Bannfaust, Nemesis-Langschwert, Schwerer Erlöser-Flammenwerfer, Schwerer Psibolter, Teleportmodul
 - - - > 300 Punkte
Gesamtpunkte Grey Knights : 2373
Doch inzwischen ein ganzer Haufen zusammen gekommen. In einem Kasten liegen nochmal fünf Terminatoren / Paladine nicht vollständig zusammen gebaut. Mir reicht das erstmal, daher kommen die Word Bearers immer weiter voran. Der erste Auserkorene ist inzwischen auch fast vollständig bemalt. Dazu aber wann anders in einem anderen Beitrag mehr.


Der Imperator beschützt!

Montag, 10. September 2012

By your word


Nachdem ich die letzten Tage tief in "The first heretic" versunken bin und ja schon länger mit dem Gedanken an eine Word Bearers Armee gespielt habe, ist es nun passiert: Ich habe begonnen zu malen!

Der erste Ketzer
Das Buch ist einfach zu übertrieben geil. Aaron Dempski-Bowden ist einfach ein zu geiler Autor! Und es bringt einfach nur ein übertrieben gutes Gefühl der Word Bearers rüber. Und gerade musste ich dann einfach anfangen.

Auf dem Bild seht ihr das Ergebnis von gut 60 Minuten Bemalung (Khorne Red und Boltgun Metal). Macht schon gut was her, aber die Miniaturen sind auch einfach nur grandios. Mit einer halbwegs ruhigen Hand (und mehr würde ich über meine nicht sagen) bekommt man schon wirklich gut was hin. Aber mich graust es schon vor den feinen Details. Aber so ist das nun mal - sind ja immerhin auserkorene Chaos Space Marines!

In jedem Fall ist die Entscheidung damit nun offensichtlich gefallen: Es werden die Word Bearers! Irgendwie werde ich das schon mit dem Codex abdecken können. In 1. Linie spiele ich Chaos, weil ich die extrem geil finde und man wird schon eine brauchbare Word Bearers Armee aufstellen können. Und im Zweifel sind die wie die Black Legion auch noch gewillt sich mal mit jemandem zu verbünden.


Chaos is the only true answer!

Dienstag, 4. September 2012

Der Sturm ist da

Ich war heute beim GW und habe meine limitierte Ausgabe vom "Sturm der Vergeltung" abgeholt und bin echt begeistert.


Geisterkrieger auf dem Vormarsch

Ich bin von den Toten auferstanden, habe mir meinen Phantomhelm aufgesetzt und mich an den Basteltisch geschmissen! Das kommende Turnier zum Anlass, habe ich an meinem ewigen Bastelfluch, dem Phantomlord weiter gearbeitet. Das eingangs Geplante war mir in Umsetzung und Transport eindeutig zu umständlich und wackelig, also habe ich die Pose vereinfacht, den Kerl endlich aufgeklebt und grundiert.

Ich hab vor mir ein bisschen mehr Mühe als sonst zu geben, das schlägt sich, wie ich feststelle auch deutlich in der Arbeitszeit nieder.
Um euch an dem Spaß teilhaben zu lassen, werdet ihr die Fortschritte hier verfolgen können.

Mittwoch, 29. August 2012

Ein Sturm zieht auf...

... und die Tage werden dunkler.

Ich habe es getan und mir letzten Samstag das Starter-Set "Sturm der Vergeltung" vorbestellt. Chaos war schon immer neben den Grey Knights ein Favorit von mir und die neuen Miniaturen in der Grundbox sind einfach nur der Hammer.

Dienstag, 28. August 2012

Grey Knights Guide - Ein frischer Zwischenstand

Frisch aus der PDF-Presse ist nun ein neuer Zwischenstand geschlüpft. Hab gerade an der Einleitung gearbeitet und noch ein Kapitel eingefügt (was vermutlich nicht so einsam da an der Stelle stehen bleibt).

Also schaut rein und sagt mir eure Meinung dazu:
http://storm666.de/downloads/Grey-Knight-Guide.pdf


Der Imperator beschützt!

Mittwoch, 22. August 2012

Das Grey Knights Guide - Erster "lesbarer" Zwischenstand

Nachdem ich gerade mal wieder ein paar Zeilen eingeklopft habe, dachte ich mir: "Zeigst Du der Welt doch mal den Unsinn den Du verzapfst hast."

Ich bin über jede sinnvoll Kritik dankbar, ABER es ist ein absoluter Arbeitsstand! Da sind sicherlich noch logische Fehler drin und Rechtschreibfehler sowie so, aber wenn mir schon jemand sagt, dass die Reise in die richtige Richtung geht, habe ich da nix gegen.

Anmerkungen gerne an: jens_rosemann (at) storm666.de

Und hier natürlich noch die Datei: Zwischenstand


Der Imperator beschützt!

Mittwoch, 15. August 2012

Zwei Angriffstrupps fertig

So, zwei Trupps meiner Grey Knights sind nun wirklich fertig. Hier zwei fixe Bilder:
Trupp 1 - Blaue Augen (sieht man auf dem schlechten Foto kaum)

Trupp 2 - Rote Augen (sieht man ein kleines bisschen)
Die Augenfarbe findet sich an den Razorbacks wieder, so dass die Zugehörigkeit klar ist. Aber vielleicht bringe ich das noch deutlicher an den Jungs an.

Beide Trupps sind Teil meiner (aktuellen) Turnierliste für das Mini-Turnier mit meinen Kollegen. Aber das findet erst Mitte Oktober statt, daher habe ich noch reichlich Zeit hier was zu drehen.

Zwischenstand:

  • Coteaz = fertig
  • Angriffstrupp 1 = fertig
  • Angriffstrupp 2 = fertig
  • Razorback 1 = 95%
  • Razorback 2 = nur grundiert
  • Abfangtrupp = Justicar ist bemalt, Rest nur grundiert
  • Psyfledread = fertig
Da ich nächste Woche Urlaub habe, rechne ich damit, dass ich das meiste von der Liste noch fertig bekomme. Als nächstes wären dann Terminatoren und Stormraven dran... Aber ihr kennt das sicher: Man nimmt sich immer was vor und dann schlägt doch wieder 'ne tolle Idee dazwischen.


Der Imperator beschützt!

Sonntag, 12. August 2012

Grey Knights und das Punktelimit


Am Wochenende war es mal wieder soweit und ich durfte gegen meinen ehemaligen Hassfeind antreten: Die Dark Eldar.

Aber da ich mal über 1000 Punkten - genau genommen 1250 - gespielt habe, konnte ich das Potential des Codex mal wieder etwas mehr ausschöpfen.

Der Anfang der Schlacht lief schlecht und selbst das ist noch geprahlt. Meine Fahrzeuge gingen eins nach dem anderen unter dem Lanzenbeschuss der Dark Eldar zu Grunde. Die Fußtruppen brachten auch keinen wirklichen Gewinn. So hatte Simon bald die Hälfte meiner Armee nach den ersten zwei Zügen zerstört. Einzig der Psyfledread hat, wie es gegen die Glaskanonen der bösen Spitzohren normal ist, verlässlich was abgeräumt.

Aber dann kam die Rettung! Ein Stormraven, gefüllt mit Terminatoren und einem Scriptor (leitender Geist, Vorahnung) brauch aus dem Himmel herab. Die drei Einheiten haben die in den letzten drei Runden Simon einfach nur vernichtet. Ungefähr 2/3 seiner Armee standen bei der Ankunft noch und am Ende waren es noch drei traurige Folterer, die überlebt haben. Die Fahrzeuge sind durch die Energiestrahlen des Multimelters und den endlosen Hagel an Geschossen aus der Sturmkanone einfach nur dahin gerafft worden. Als die Terminatoren dann ausgestiegen sind, haben diese ebenfalls einen hohen Blutzoll eingefordert. Ein Trupp Hagashin mit Haemonculus, Archon und drei Schmerzmarkern hat genau keinen Terminator getötet. Die Schussphase überlebten nur die beiden Charaktermodelle und diese fielen dann im Nahkampf. Dank dem Warlord Trait "Rasender Angriff in der feindlichen Aufstellungszone" und der Psikraft Hammerfaust kam ich auf Stärke 6, was für den Archon (Widerstand 3) schon den Instant Death bedeutete. Und mein Terminator mit Hammer hat sich dann dem Haemonculus angenommen und diesen ebenfalls sofort ausgeschaltet.

Es zeigte sich mal wieder, dass die Grey Knights ab 1000 Punkte erst richtig austeilen können. Vor allem wenn man das Stormraven + Terminatoren + Scriptor Paket spielt, kommen einige Armeen ins schwitzen. Und zum Erscheinen des Ravens war bei dieser Schlacht ein Teil der wirklich gefährlichen Feuerkraft von Simon bereits ausgeschaltet. Noch ein Zeichen für mich, an dieser Kombination ab und an festzuhalten und sie zu nutzen. Vielleicht sogar demnächst noch mit einem Inquisitor mit psionischer Bund. Damit kann ich recht sicher in Runde 2 die Truppen schon ins Feld führen. Da ist es zwar noch deutlich gefährlicher für die Einheiten, aber der Gegner wird massiv unter Druck gesetzt. Ohne Skyfire kann er den Stormraven nach der Ankunft nur mit einem extremen Luckshot zerlegen und danach bin ich mitten zwischen seinen Truppen.

Die Essenz aus dem Wochenende ist in jedem Fall für mich: Die Dark Eldar müssen mich auf über 1000 Punkten schon deutlich mehr fürchten und sehen stellenweise schon recht als gegen meine Tricks aus. Und damit sind nicht nur die Psikräfte gemeint, die die Dark Eldar nicht haben. Es geht mehr um das Gesamtpaket, was auf unter 1000 Punkten brauchbar funktioniert, was dann auf über 1000 Punkten um entsprechende Power aufgestockt wird.


Der Imperator beschützt!

Mittwoch, 8. August 2012

Neue Allierte braucht das Land

Moin moin,

ich habe gestern mal wieder ein paar Minuten mit Kleber und Knipser verbracht und meine imperiale Armee ein kleines bisschen weiter gebaut. Nun fehlen nur noch ein paar Leute (abgesehen davon, dass nix bemalt ist!) und dann kann ich schon diese Alliierten aufstellen:

***************  1 HQ  ***************
Primaris-Psioniker
 - - - > 70 Punkte

***************  1 Standard  ***************
Infanteriezug
   + Kommandotrupp des Zuges
      - Zugkommandeur
      - 1 x Plasmapistole
      - 1 x Energiewaffe
      - 1 x Soldat mit Zugstandarte
      - 1 x Soldat mit Funkgerät
      - 1 x Waffenteam mit Laserkanone
   + Infanterietrupp
      - Soldat mit Funkgerät
      - Soldat mit Plasmawerfer
      - Upgrade zum Sergeant
      + Chimäre
         - Multilaser
         - Schwerer Bolter
   + Infanterietrupp
      - Soldat mit Funkgerät
      - Soldat mit Granatwerfer
      - Upgrade zum Sergeant
   + Unterstützungstrupp
      - 2 x Maschinenkanonen Team
      - 1 x Raketenwerfer Team
 - - - > 355 Punkte

***************  1 Sturm  ***************
1 Sturm-Sentinel
- 1 x Plasmakanone
 - - - > 75 Punkte

Gesamtpunkte Imperiale Armee : 500
Fehlen zwar noch zwei schwere Waffen an den Infanterietrupps, aber ansonsten sieht das schon witzig aus. Der Primaris-Psioniker kann etwas Psi wirken (wobei ich mir gerade unsicher bin, welche Kräfte er nehmen kann), die schweren Waffen können etwas Feuer auf die Feinde legen und eine Chimäre und ein Sentinel sind auch noch dabei.

Einzig der Primaris-Psioniker wäre noch geproxt und der Zugkommandeur hat nicht genau die Waffen in der Hand, die ich ausgewählt habe. Aber da die eh etwas hinter den GK anstehen, drängt mich da auch nix. Ist nur schön, dass ich das mal so ins Feld führen kann, wenn ich mit Basti mal wieder eine größere Schlacht mache.


Der Imperator beschützt!

Dienstag, 7. August 2012

Neue Projekte

So, nachdem ich dann heute endlich meine Bachelor-Arbeit abgeben werde, wende ich mich neuen Projekten zu. Diese sind natürlich im Bereich Warhammer angesiedelt.

Math-Hammer-Tool
Ich hatte das dringende Bedürfnis mal wieder zu programmieren, daher habe ich mir eine IDE besorgt und hacke nun fleißig drauf los. Gestern habe ich die Schussphase größtenteils abgebildet, aber gefühlt rechnet es noch nicht ganz richtig. Da werde ich heute nochmal mit einem einfachen Beispiel den Debugger anwerfen.

Es macht auf jeden Fall Jucks mal wieder etwas Code vor der Nase zu haben und ebenfalls ist es auch gar nicht so einfach alle Eventualitäten (Erzfeind, synchronisiert, Instant Death, ...) in die Berechnungen sinnvoll einzubauen ohne mit Hunderten Flags und Sonderpfaden zu hantieren. Macht in jedem Fall Spaß und wenn es was zu sehen gibt, sehr ihr es hier.

Grey Knights Guide
Ebenso habe ich angefangen einen recht umfassenden Grey Knights Guide zu schreiben. Zum einen Sammele ich meine Erkenntnisse da und führe mir die selber nochmal deutlich vor Augen und zum anderen können vielleicht auch Anfänger davon profitieren. Das Teil wird es dann sicherlich auch hier mal zu lesen geben.

Bislang habe ich die relevanten HQ-Auswahlen mit ein wenig Text bedacht und bei den Standards angefangen. Es folgen natürlich noch Elite und Co. Einen Abschnitt über Probleme der GK bzw. Gefahren für die GK werde ich ebenfalls versuchen einzubinden. Anschließend habe ich noch einige "Taktikbausteine" parat, aus denen man sich seine Liste zusammen setzen kann. Und abschließend gibt es noch ein paar Beispiellisten.

Wenn das Ding in einem ersten groben Stand soweit ist, werdet ihr es sicher sehen können. Und dann nehme ich auch gerne Vorschläge entgegen.


Der Imperator beschützt!

Freitag, 3. August 2012

Digitale Produkte

Yeah - für mich als Besitzer eines iPads wieder eine coole Nachricht von Faeit212:
Please remember that these are rumors
via Stickmonkey on WarseerAugust: 
Should be up Saturday.Codex: 
Daemons (obvious) 
How to Paint Chaos Daemons 
Daemons Tactica 
WFB Temple of Skulls scenario 
WFB Soul Grinder

September releases: 
6th Ed 40k digital rulebook (will go up same weekend as starter set released) 
How to Paint (I am not certain but this may be the same as the flip book that was released earlier this year with the paint set.) 
And a few more WFB

October releases: 
Codex: CSM (going up same weekend as codex released) 
How to paint: CSM 
Tactica: CSM 
And a few more WFB

November Releases: 
Codex: Grey Knights 
HtP: GK 
Tactica: GK 
And a few more WFB

December Releases: 
Codex: Sisters of Battle 
HtP: SoB 
Tactica: SoB 
And a few more WFB



Note: Dark Angels was not in the info I saw for the remainder of the year...

White Dwarf Digital: It's coming, just not thru iBooks.
Mal sehen, wie der GK Codex dann im November aussieht. Aber da ich mit Quartermaster auf dem iPad auch Armeen bauen kann, wäre das durchaus zu überlegen sich den zuzulegen. Erratas werden direkt eingearbeitet und ich spare mir die "Last" (auch wenn sie nicht sehr groß ist) von dem zusätzlichen Buch.

Und das Regelbuch im September ist, je nach Preis, vielleicht auch interessant. Aber eigentlich auch nur, wenn es ebenfalls auf Deutsch zur Verfügung steht. Zumindest würde ich mir dann diesen riesen Schinken sparen.


Der Imperator beschützt!

Mittwoch, 1. August 2012

Abfangtrupp - Schritt 1 - Zusammenbauen

Wo ich heute schon was über die Typen geschrieben habe, dachte ich mir: Bau ich den Rest zusammen!


Die haben alle magnetische Rückenmodule, damit ich die auch so benutzen kann. Damit habe ich also nach dem Anmalen den Trupp Purificatoren auch voll. Je nach Lust und Laune.

Fürs erste habe ich vier Hellebarden und einen Psibolter. Damit verspreche ich mir nach dem Sprung etwas Rumgeballere und hoffe, dass ich noch in den Nahkampf komme. Das muss ich erstmal noch austesten in einigen Probespielen.

Also der Status Quo:

Abfangtrupp
5 Grey Knights
- 3 x Nemesis-Psihellebarde
- 3 x Sturmbolter
- 1 x Psibolter
- Psi-Aktive Munition
+ Upgrade zum Justicar
   - Nemesis-Psihellebarde
   - Sturmbolter
 - - - > 180 Punkte
Die psiaktive Munition gibt den Jungs etwas mehr Punch nach der Landung, da sie mit S5 Sturmboltern dann schießen.

Vermutlich morgen gibt es noch etwas mehr zu denen, wenn mir noch mehr zu sagen einfällt.


Der Imperator beschützt!

6. Edition und Grey Knights - Teil IX - Nächste Schritte

Die 6. Edition reift und reift in unseren Köpfen. Viele (Test-) Spiele wurden schon gemacht und jeder lernt langsam was über seine Armeen. In den ersten Teilen habe ich euch schon meine Schlüsse aus dem Lesen der Bücher gegeben und auch vom Spielen von Schlachten nahe gelegt. Hier gibt es heute ein paar Punkte für meine nächsten Schlachten. Was ich noch an Einheiten testen möchte, was ich mir vielleicht noch anschaffen werde und wie ich vielleicht auch neue Taktiken mit dem vorhandenen ausprobieren will.

Der Abfangtrupp
Es sollte eigentlich ein "Geheimnis" bleiben, aber ich werde auf dem Turnier wohl den Abfangtrupp ins Feld führen. Die ersten zwei Jungs dafür habe ich auch schon gebaut. Der Trupp bringt einen großen Faktor mit, der den Grey Knights auf den wenigen Punkten fehlt: Mobilität

Der Trupp kann sich erstmal mit den Modulen bewegen wie ein Sprungtrupp. Also 12" in der Bewegungsphase oder den Wurf für die Angriffsreichweite wiederholen. Das ist schon mal ganz cool. Aber der witzige Punkte ist der 30" Warpsprung. Ich kann zwar hinterher nicht angreifen, aber einigermaßen günstig in Deckung gesprungen, bringt mir das eine effektive Reichweite von 54" mit Psiboltern und Sturmboltern und ich überlebe sogar hoffentlich das Gegenfeuer. Oder ich springe in eine Deckung, wo ich nicht gesehen werden kann, und greife im Zug darauf aus dieser Deckung an.

Diese Cocktails sorgt dafür, dass ich leichten Fahrzeugen in jedem Fall gefährlich werden kann, weil die Platten vermutlich nicht so groß sind, dass sie wegfahren können. Außerdem kann ich, sofern günstige Deckung vorhanden ist, auch recht schnell nahkampf-schwache Armeen angehen. Oder ich rüste die Jungs auch mit Hellebarden aus. Dann werden die schon recht teuer, aber dafür bin ich mit Initiative 6 auch den meisten Feinden in Nahkampf überlegen.

Ein weiterer Punkt ist, dass ich dem Gegner recht schnell ein Ziel liefere, was eine sehr unmittelbare Bedrohung darstellt. Damit ziehe ich vermutlich Feuer / Konzentration von meinen Razorbacks und sonstigen Trupps ab. Dies deckt den Vorstoß vielleicht noch etwas und die Truppen in den Fahrzeugen kommen etwas weiter an den Feind heran. Damit können auch ihre Waffen auf unter 24" anfangen zu sprechen.

Der Großmeister
Nächstes Subjekt für meine Ideen ist der Großmeister der Grey Knights. Der Typ ist eine recht harte Ansage im Nahkampf, da er neben dem normalen Space Marines Captain Profil noch eine Psiwaffe trägt und auch noch Psikräfte wirken kann. Aber er schlägt auch mit 175 Punkten Basiskosten zu Buche. Mit entsprechender Ausrüstung kostet er schnell rund 200+ Punkte.

Der große Spaß sind dann die Aufgaben, die er W3 Einheiten zuweisen kann. Verwundungswürfe von 1 wiederholen, Scout oder punktend sind schon geil. Damit kann man einen Nemesis-Ritter oder einen Abfangtrupp gerne mal noch besser einsetzbar machen.

Ggf. stocke ich das auch direkt auf Kaldor Draigo auf. Der kostet gleich 275 Punkte, aber hat 4 LP, 3++ und ist ein ewiger Krieger. Und macht Paladine zum Standard, aber die kann man erst ab 1500 Punkte wirklich sinnvoll spielen.

Generelle Taktiken
Generell versuche ich die mögliche Mobilität mehr auszunutzen. Abfangtrupps, Nemesis-Ritter und Stormraven sind daher in jeder Liste irgendwie einzusetzen. Die zwingen den Gegner auf mich zu reagieren und damit habe ich den Verlauf des Spiels zumindest etwas mehr in Hand (soweit das bei den vielen Würfeln überhaupt möglich ist). Zudem biete ich meinen schwächeren Fahrzeugen (Rhino, Razorback) vielleicht ein wenig Ruhe, damit diese weiter an die Front kommen.

Außerdem versuche ich den Vindicare auch regelmäßig in den Einsatz zu bringen. Dieser bindet normalerweise sehr viel Feuer von den Gegnern, da er einfach eine riesen Gefahr ist. Gut, oft genug fällt er auch, weil er in den 1. Runde einfach zu viel Beschuss abbekommt, und richtet nicht wirklich etwas aus, aber dafür hat er wieder Beschuss gebunden. Wieder etwas mehr Ruhe für meine Speerspitze von Razorbacks und dergleichen.


Der Imperator beschützt!

Montag, 30. Juli 2012

6. Edition und Grey Knights - Teil VIII - Ritter gegen Wolf und böse Spitzohren

Am Wochenende war es mal wieder soweit: Der Ritter marschierte gegen die Wolves und bösen Spitzohren.

Gespielt wurden 1.500 Punkte mit der Mission "Töte die Xenos". Aufstellungsart war "Hammerschlag", also kurze Spielfeldkanten.

Freitag, 20. Juli 2012

6. Edition und Grey Knights - Teil VII - Der Code ist geknackt?

Moin moin,

wie ihr schon sicherlich mitbekommen habt, ist bald ein kleines "Turnier" in meinem Spielerkreis. Jeder bringt 750 bemalte Punkte mit ordentlichem WYSIWYG mit. Diese Liste spielt er dann gegen jeden aus der Runde und wir schauen, wer am Ende des Tages als Sieger da steht. Die Listen sollen aber in sich noch "fluffig" sein und nicht total ausgemaxt sein.

Montag, 16. Juli 2012

6. Edition und Grey Knights - Teil VI - Lehren vom Wochenende

So, das Wochenende ist rum und ein paar Schlachten wurden geschlagen. Die Battle Reports werde ich hier nun nicht ausrollen, aber ein paar lehrreiche Lektionen, die ich mitgenommen habe:

Dark Eldar oder mein Nemesis
Die Dark Eldar brechen mir doch immer noch wieder das Genick. Der Schattenjäger ist auf so wenig Punkten einfach ein dreckiger Gegner. Ich besitze nur einen Psyflemen, der da anständig mithalten kann. Der schaltet einen Schattenjäger auch verhältnismäßig verlässlich aus. Ansonsten nur meine Razorbacks mit sync. schweren Boltern mit Psi-Munition, welche den vielleicht zu Tode streifen. Aber wenn die das nicht in einer Runde schaffen, dann kommt leider die Lanzen-Antwort und die zerlegt mich im Normalfall. Und wenn dann noch mal ein Jäger fällt, sind da immer noch die Schattenbarken voller Kabalenkrieger und Lanzen oder sonstigem Pew-Pew Equipment, was meine Servos durchschlägt.


Also die Lehre ist mal wieder: Dark Eldar haben einfach zu viele starke Waffen mit niedrigem DS und als GK kann man irgendwie kaum mithalten. Die Reichweiten der Waffen sind höher als meine Standard-24"-Bewaffnung und dank dem "vorher ausmessen dürfen", kann sich der Dark Eldar schön auf Naht positionieren und ich kann nur mit einer handvoll Waffen dagegen an.


=> Ich denke, dass ich auf dem Mini-Turnier im September gegen selbigen keine große Chance haben werde. Zumindest ist mir noch kein Rezept eingefallen.


Eldar
Nils hatte nicht seine Necrons mit, sondern seine Eldar. War das erste Mal, dass wir so aufeinander getroffen sind und die Eldar sind nach wie vor stark. Runen der Vorhersehung sind ziemlich fies und haben mich fast konsequent vom Wirken von Psikräften abgehalten. Außerdem haben die Eldar auch viele starke Waffen. Diese haben zwar tendenziell einen schwachen Durchschlag, aber sind für Rhinos und dergleichen trotzdem durchaus gefährlich. 


=> Mit denen ist auf dem Turnier durchaus zu rechnen und unterschätzen darf man sie nicht, obwohl der Codex schon betagt ist.


Grey Knights
Über mich selber bzw. meine Armee konnte ich natürlich auch ein wenig mitnehmen. Die Razorbacks sind leichte Transporter. Die Truppen im Panzer überlegen ganz gut, auch wenn das Ding in die Luft geht, und kommen ein Stück weiter an die Front. Die Panzer selber knicken natürlich unter Raketen und dergleichen schnell ein, aber könnten meist wenigsten eine Runde mit den sync. schweren Boltern rumballern. Der Effekt ist nicht überragend, aber brauchbar. Die 50 Punkte auf jeden Fall wert.

Unter 24" veranstalte ich noch mit Psiboltern und Sturmboltern ein Feuerwerk. Das hat sich nicht geändert und sorgt auch immer noch für Tod und Verwüstung.

Auf den 750 Punkten lohnen sich definitiv keine Terminatoren, weil ich einfach kein Taxi für die habe, schocken zu gefährlich ist und vor allem der Dark Eldar Beschuss absolut tödlich für die ist. Ich werde in meinen Listen also eher auf Inquisitoren, Razorbacks und Servo-GK setzen.

Ich habe einen Psioniker-Kampftrupp ausprobiert und diese waren auch brauchbar erfolgreich. 5 Mann für 50 Punkten bringen bei Coteaz eine Standardauswahl, die auf einem Missionsziel geparkt werden kann und recht unangenehmes Feuer erzeugen kann. Durchaus eine Überlegung wert diese einzusetzen. Und wo ich schon bei Coteaz bin, der hat mir auch ganz gut gefallen. Mit 100 Punkten eine recht günstige HQ, bringt brauchbare Ausrüstung mit und noch nette Sonderregeln. Außerdem kann er zwei Psikräfte aus dem Grundregelbuch wählen, was meine Truppen gut supporten kann. Also mehr oder weniger ist er für das Mini-Turnier gesetzt.

Das nun auf die schnelle von mir zu dem Thema.


Der Imperator beschützt!

Donnerstag, 12. Juli 2012

Brumm brumm - Der Fuhrpark wächst

Ich war gestern mal wieder fleißig und habe an meinem Razorback weiter gemalt. Die Fotos sind zwar nicht der Hammer, aber besser als nix:
Synchronisierter schwerer Bolter, das Dach und der Panzer

Die Schulterplatte des Nemesis-Ritters ziert die Seite der Chassis

Das Ding zusammen gesteckt
Das Teil kann ich auch als Rhino spielen (entsprechende Teile habe ich mir gebastelt). Aber die sind noch nicht bemalt. Außerdem fehlen noch die Nebelwerfer und der Radar auf der Seite. Und zu guter letzt auch noch die Ketten.

Die rot-weise Markierung auf dem Dach will ich auch noch irgendwie an den Modellen für den Trupp unterbringen oder zumindest an einem Justicar-Modell, damit klar ist, welche Jungs zu welchem Panzer gehören. Aber das muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen, wie ich das anständig realisiere.

Morgen Abend und Samstag wird der Panzer inkl. einiger Mitfahrer gegen die Eldar Piraten - oder auch Dark Eldar - von Simon ins Feld geführt werden. Mal sehen, wie sich die grauen Ritter da schlagen. Gegen die Space Wolves war ich nach wie vor sehr zufrieden mit der Leistung.

Der Imperator beschützt!

Freitag, 6. Juli 2012

6. Edition und Grey Knights - Teil IV - Herausforderungen

Und da bin ich auch schon wieder. Wie der Titel schon verrät, geht es hier um die Herausforderungen von Modellen. Wie jeder Besitzer eines Regelbuchs weiß, können Charaktermodelle nun andere herausfordern.

(Anmerkung: Unabhängige Charaktermodelle sind eine spezielle Ausprägung von Charaktermodellen. Jeder Sergeant der Space Marines ist nun schon ein Charaktermodell.)

Wie lief es in der 5. Edition?
Fast jeder Sergeant / Truppführer hatte eine Energiefaust oder Energiewaffe und hat damit immer ordentlich Stress gemacht. Bei den Orks waren es immer die Nobs mit Energiekralle. Mit dem Meatshild aus 20-30 Boys haben die in jeder Nahkampf-Runde gerne so 2-3 Marines zerquetscht und waren eben genau durch das Meatshild unantastbar. Bei Marines die Sergeants, bei den Space Wolves die Wolfsgardisten usw. Gibt genug Beispiele und das Prinzip ist ja sicherlich den meisten bekannt.

Meine Justicare haben im Grunde die gleiche Rolle wahrgenommen. Nemesis-Dämonenhammer in die Hand gedrückt, weil die Justicare eine Attacke mehr als der Rest haben, und dann damit Panzer aufgemacht bzw. schwere Infanterie hingerichtet.

Was ändert sich durch die 6. Edition?
Nun können eben solche Charaktermodelle Herausforderungen aussprechen. Angenommen mein Angriffstrupp greift Bastis Graumähnen mit Wolfsgardist an (ich nehme an, dass die Gardisten auch Charaktermodelle sind). Nun kann mein Justicar dem feindlichen Trupp eine Herausforderung entgegen schleudern. Nimmt Bastis Gardist an, kämpfen beide Charaktermodelle für sich einen Nahkampf aus und die beiden restlichen Trupps hauen sich gegenseitig auf die Nase. Lehnt er ab, kämpft sein Gardist nicht mit und mein Justicar kann fröhlich die Graumähnen erledigen.

Der Hammer wäre aber genau bei dieser Konstellation von Nachteil, da mein Justicar nur mit Initiative 1 zuschlagen würde, tendenziell also schon hinüber ist bevor er sich melden kann. Rüstet man den Mann mit eine Nemesis-Psihellebarde aus, kommt er auf Initiative 6 und zwei Attacken im Profil. Damit sollten die meisten feindlichen Charaktermodelle draufgehen, bevor sie ihm etwas entgegen setzen können.

Lesson learned:
Ich überlege durchaus dieses Konzept mal zu spielen. der Justicar bekommt dann eine Nemesis-Psihellebarde in die Hand gedrückt und der Hammer wandet ggf. zu einem normalen Grey Knight. Das ist zwar nicht so effektiv, da dieser nur eine Attacke im Profil hat, aber dafür sind Fahrzeuge auch viel leichter zu treffen. S8 oder mit Hammerfaust S10 sollte also reichen um das Fahrzeug zu knacken.


Der Imperator beschützt!

Mittwoch, 4. Juli 2012

6. Edition und Grey Knights - Teil III - Der Nemesis Ritter

So, hier mal ein paar "fixe Gedanken" zum Nemesis-Ritter.

Vorweg:
Ich war schon in der 5. Edition ein großer Fan von dem Kollegen. Punktkosten sind meiner Meinung nach ganz okay, weil er zwar nicht zwangläufig seine Punkte in Kills rausholt, aber auch einen guten Effekt auf den Gegner hat. Vor allem mit Teleportmodul war kaum ein Gegner wirklich sicher vor ihm und viele haben dann auch zurückhaltender gespielt.

Was ändert sich in der 6. Edition?
Erstmal haben Cybotnahkampfwaffen nicht mehr die Einschränkung auf Läufer / Cybots. Der Nemesis-Ritter hat also mit der Standardausrüstung von zwei Nemesis-Bannfäusten S10, DS2 und eine Zusatzattacke im Nahkampf. Das ist schon mal etwas härter als in der 5. Edition.

Sowohl die Bannfaust als auch das Nemesis-Langschwert haben nicht die Sonderregel spezielle Waffe. Das bedeutet, dass man auch mit dem Schwert noch die Zusatzattacke hat. Also weiterhin 4 Attacken (5 im Angriff) und DS2. Entscheiden muss man sich aber dann zwischen Wiederholungswürfen oder S10. Aber wenn man nun noch die Sonderregel wuchtige Hiebe liest, kann man auch die Hälfte der Attacken für doppelte Stärke aufgeben.

Wuchtige Hiebe:
Mit dem Langschwert im Angriff heißt das 3 Attacken (5 Attacken / 2 = 2,5 Attacken = 3 Attacken [es wird immer aufgerundet]), S10, DS2 und Treffer- sowie Verwundungs- oder Panzerungsdurchschlagswürfe wiederholen. Durch DS2 bekommt der Ritter dann auch noch +1 auf der Fahrzeugschadenstabelle.

==> Im Grunde ist jeder Panzer also verdammt zu fallen

Oder mit Hammerfaust:
Mit dem Langschwert im Angriff 5 Attacken, S7, DS2 und Treffer- sowie Verwundungs- oder Panzerungsdurchschlagswürfe wiederholen. Durch DS2 bekommt der Ritter dann auch noch +1 auf der Fahrzeugschadenstabelle.

==> Einzelne Charaktermodelle, Dämonenprinzen und wie sie alle heißen leben auch recht gefährlich (sofern sie keinen guten Rettungswurf haben).

Ansonsten kann man den Hammer aber noch wählen, aber dieser bietet "nur" S10 und Erschütternd auf das Ziel auf Kosten der Zusatzattacke. Da ist man doch besser mit den zwei Bannfäusten aufgehoben und spart Punkte. Oder eben direkt das Schwert und auf die Jagd gehen.

In jedem Fall sollte das Teleportmodul gewählt werden und dann gerne noch eine Fernkampfwaffe. Das macht den Kollegen zwar schon teuer, aber dafür kann er auch mächtig austeilen. Gleichzeitig hat er weiterhin 4 LP und 2+/5++, was ihn auch ausreichend robust macht.


Der Imperator beschützt!